HeiSDA ist ein junger Verein – die Idee aber, auf der wir aufbauen, ist bereits erprobt. Einer der Gründungsmitglieder von HeiSDA nahm 2014 als Freiwilliger an einem Projekt unter der Schirmherrschaft von PSD Nepal und ODAUK in Sangrumba, Nepal, teil: mit relativ geringem finanziellen Aufwand wurden hier der Bau eines Gemeinschaftsgebäudes für eine Frauenkooperative ermöglicht sowie Toiletten und rauchfreie Öfen zusammen mit und für die Menschen von Sangrumba gebaut. Diese Art der zivilgesellschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit im Kleinen wurde privat weiterverfolgt. So wurde 2016 das Gebäude um eine Bibliothek erweitert und danach der Verein HeiSDA gegründet.