Heidelberg sustainable development abroad

Joining hands| Supporting local initiatives

We are a student association concerned with developing projects in the Global South.

Actions Donate
dsc03783

Sangrumba

HeiSDA ist ein junger Verein – die Idee aber, auf der wir aufbauen, ist bereits erprobt. Einer der Gründungsmitglieder von HeiSDA nahm 2014 als Freiwilliger an einem Projekt unter der Schirmherrschaft von PSD Nepal und ODAUK in Sangrumba, Nepal, teil: mit relativ geringem finanziellen Aufwand wurden hier der Bau eines Gemeinschaftsgebäudes für eine Frauenkooperative ermöglicht sowie Toiletten und rauchfreie Öfen zusammen mit und für die Menschen von Sangrumba gebaut. Diese Art der zivilgesellschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit im Kleinen wurde privat weiterverfolgt. So wurde 2016 das Gebäude um eine Bibliothek erweitert und danach der Verein HeiSDA gegründet.

juli10

2017

1. Aufbau in Nanglebare, Kathmandu-Tal:
Die freiwilligen Helfer werden die lokale Gemeinde bei der Verbesserung der Ausbildung in Nanglebare unterstützen. Dazu zählt der Wiederaufbau von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen sowie von Abwasserentsorgung, welche von dem Erdbeben im Jahr 2015 schwer beschädigt wurden. Insgesamt sollen vier Klassenzimmer in der Secondary School vor Ort mit Möbeln und Schränken ausgestattet werden. Rund 1500 Personen in mehr als 240 Haushalten profitieren direkt von diesem Projekt.

2. Aufbau der Gemeinschaft für die Frauen in Kanyam, ilam:
Die freiwilligen Helfer werden die lokale Frauengruppe unterstützen, die sich in Kanyam, einem Dorf im Osten von Nepal, befindet. Die Gemeinschaft arbeitet das erste mal mit einer internationalen Gemeinschaft zusammen. Deshalb erwarten wir uns, dass besonders viele der 4000 Einwohner von dem geplanten Gebäude für Meetings, Schulungen und dem Angebot der Buchausleihe zu profitieren.

News

eden-foto-1

Statement zum Voluntourismus

Zahlreiche Artikel und Diskussionen zum „Voluntourism“ kursieren derzeit durchs Netz. Es ist eine wichtige Thematik, mit der wir als Verein für nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit immer wieder konfrontiert werden und mit der …